Hm, hoffentlich kann ich hier ohne PC absturz tippen. Test…zwo drei vier

Denn wo Pirate drauf und drueber steht, könnte tatsächlich Pirat drin sein. Mein Kajak war noch nie so oft im Wasser, wie 2020, und es ist die perfekte Ergänzung zum Lauf und Radsport.

wobei sich Radsport bei mir auf die wenigen Gelegenheiten beschränkt, die sich mir zeitlich bieten. letztes Highlight war ein kurzer Ausflug im Nachbarland Norwegen, kurz entschlossen hatte ich das gute alte Billy Bones auf den Trailer gepackt, auf dem Rueckweg kurzerhand in Kongsvinger auf den frischen Asphalt gesetzt.

Da ist diese riesige Festung,

und leider hatte ich nur ein Zeitfenster von einer Stunde. Also kurz rauf auf den Berg, nass geregnet wieder runter.

Bei dem launischen Wetter ist Laufen eh die bessere Wahl.

Hab in letzter Zeit die Trainingseinheiten etwas kuerzer gestaltet, und versuche, mich an meine Laufsandalen zu gewöhnen.

Monk Sandals Monte Silentii, wiegen fast nichts und haben sich bei mir vor allem als perfekte Wahl im Kajak herausgestellt. Das konsequente Vorfu(Eszett)laufen muss ich noch konzentriert ueben.
Die schnelleren 5 km vorgestern bescherten mir gleich eine kleine Schubberstelle zwischen den Zehen. Der Bewegungsapparat soll angeblich total von diesem Laufstil profitieren, klar, scheint auch sehr gelenkschonend, die Unterschenkelmuskulatur wird anders beansprucht. Glaube ich, sonst hätte ich von einer „Kurzstrecke“ wohl keinen Muskelkater.
Ende August geht es dann unter veränderten Startbedingungen mit kleinen Starterblöcken oder Einzelstarts alle 30 Sekunden mit diveresen Rennen los.

Eure Mel