Wenn es für die Schweiz nicht reicht, fahr in die Schweiz


Es ist ja immer dasselbe: Alle fahren ins Trainingslager. Alle anderen… Nach Ostern kommen sie wieder, topfit und braungebrannt, du hast eine mittlere dreistellige Kilometersumme auf dem Radkonto und bist noch Mitte Mai bleich wie Käse, Milch und Spucke.

So geht das nicht! Also muss auch ein Trainingslager her. Wohin? In die Berge? Die Radstrecke beim Swedeman hat immerhin 2000 Höhenmeter. Schweiz vielleicht. Ausgeschlossen, dafür reicht es nicht ohne Training. Aber halt! Es gibt eine Schweiz, die funktionieren dürfte. Die Holsteinische Schweiz, Teilnehmer am legendären alljährlichen Hakan-Wochenende wissen, was ich meine…

Wir fahren also nach Hohwacht, Sehnsuchtsort noch aus Jungfamilientagen vor 25 Jahren.  Hier wimmelt es von wunderbaren kleinen Nebenstraßen, versteckt zwischen Hügeln, Rapsfeldern und Hecken. Man fühlt sich permanent wie in Astrid Lindgrens Heckenrosental aus „Brüder Löwenherz“.

Allerdings geht es nicht ein einziges Mal einen Kilometer geradeaus. Links, rechts, rauf, runter, winzige Orte, scharfe Kurven, jede Menge Abwechslung. Und Höhenmeter genug. Eine 100km-Runde mit 800 Hm muss sich kein bisschen hinter den RTFs im heimischen Teutoburger Wald verstecken.

Hierhin kommen wir wieder. In die Schweiz…


Have a break, have a sponsored item…

 

Daniel Flöttmann

a.k.a.

Silverback

www.swextri.com

Share Button