Stevens Cyclocrosscup Farmsen

oder wie man mal zeigen kann das man keinen Bock auf diesen Scheiß hat….(als Veranstalter)
aber dazu möchte ich gerne am Ende meines Berichts kommen, da wir ja erstmal die schönen Seiten zeigen wollen 😉
Als ich ankam, war Bo bereits im Ziel und strahlte mich an

hatte er es doch schonmal aufs Treppchen geschaft, Glückwunsch !

danach fuhren Robby.K und Jan (mit geprellter Rippe) um die Wette… Robert (2.Platz) Jan (4.Platz)

zum Frauenrennen war ich an der Strecke um unseren Grazien zuzuschauen und natürlich auch um sie anzufeuern !

Neu in unserer Team Pirate-IGOS RG die Philli…..hat sich gut geschlagen !

Bei den Lizenzfrauen fuhren Cordula (Platz 2) und Philli (Platz 5) , Beni war nach Leipzig aufgebrochen um beim D-Cup zu gewinnen 😉
Unsere Hobby Frauen haben es auch auf`s Treppchen geschafft , Corinna (2.Platz) und Harby (3.Platz)…. Doris (6.Platz)

danach fuhr noch Nils aus der Pirate-Lads RG Elite einen super 12ten Platz, RG Kamerad Domenic war auch in Leipzig unterwegs und hat den 3ten Platz U23 Heimgebracht.

Bei den Masters 2 stand diesmal Frank oben auf der Treppe und Thomas auf dem 2.Platz

Hier noch mein Ronnywood Video:

Das wars an diesem wunderschönen Tag….

Eigentlich ist es ja nicht meine Art andere Veranstalter zu kritisieren ohne ggf. Lösungsansätze zu empfehlen,
aaaber… hier hatte man tatsächlich den Eindruck, das der Veranstalter offenbar auch durch zahlreiche Kommentare/Fragen von Fahrern als Beratungsresistent bezeichnet werden kann.
Schade, weil die Gegebenheiten auf der BMX Bahn im Neusurenland  meiner Ansicht nach fast Optimal sind.
Rennbüro/Überdachte Kaffeeklappe, WC/Duschen, Parkplätze …hab ich was vergessen ?
Womit soll ich anfangen ???
Vielleicht bei den hohen Startgebühren ? Für die meisten € 15.- statt wie üblich € 10.- ? (es wurde auf die BDR Regelungen hingewiesen und hielt die Stevens      Cyclocross Generalausschreibung nicht für bindend)
oder der hohen Nachmeldegebühr ? Auch hier € 15.- statt wie üblich € 10.- ….(es wurde auf die BDR Regelungen hingewiesen und hielt die Stevens Cyclocross Generalausschreibung nicht für bindend)
oder damit, das Einige mit denen ich sprach, sich bei Rad-Net angemeldt haben, aber nicht auf der Liste standen und Nachmeldegebühr zahlen sollten ?
oder: ich Mutmaße mal das die erhöhten Startgelder die Transponder Zeitnahme finanzieren sollten…. soweit so gut, aber warum kann man dann nirgends die Rundenzeiten einsehen ????
oder…. (noch gerade ne Mail bekommen) statt der 30 minuten bei den Hobbyfahrern, wurden sogar nur ca. 25min gefahren, jemand hat ausgerechnet das das etwa € 2.- p/km wären…hahaha
oder das in der Super Kaffee-Klappe das Angebot eher Mager war….es gab keinen Kuchen…..heul
oder das die „Kinder“ laufen statt radfahren mussten !?!? (es wurde auf die BDR Regelungen hingewiesen)
oder das man an der Strecke vielleicht noch ein paar Kleinigkeiten hätte ausfeilen können (große Löcher + Steine im „Ameisenhügel“ die zu Stürzen führten,
….es kam im Hobby Ü18 Lauf in der zweiten Kurve nach dem Start durch eine Kuhle zu einem Massensturz mit über 10 beteiligten…)
aber am peinlichsten waren wohl die Siegerehrungen…. von Hochoffiziellen Vorstandsmitgliedern des Ausrichters wurde sage und schreibe EINE Medaille an den Ersten überreicht… die Frauen bekamen NUR Blumen….ablichten lassen hat man sich trotzdem Stolz….aber jetzt kommt noch der Knaller….
Medaille waren offenbar aus dem Recycling Fundus der BMX Abteilung und mit Datumsfehlern ….
Beispiel Eins:

Beispiel Zwei :

Fazit: Schlimmer gehts Nimmer
Sorry lieber RGH, aber das mußte mal gesagt/geschrieben werden
Ron

Share Button