Zwei matschige Rennen!

Am Samstag ging es für Robby und und mich nach Braunschweig. Die Panther Cross Serie ist eine nette und schöne familiäre Serie mit abwechslungsreichen Kursen und vielen netten Leuten. Deshalb hat uns auch diesmal das nasse Novemberwetter nicht abgeschreckt.
Robby erwischte einen super Start war aber im weiteren Rennverlauf auf der schnellen Strecke ( selbst der Sand war durch die Feuchtigkeit schnell) gegen das Zweiergespann KADE und René Ristau doch etwas machtlos. Trotzdem hatte er im strömenden Regen Spaß ( denke ich, ich saß trotzdem derweil im warmen Auto)und fuhr ungefährdet auf einen 3. Platz.
Bei meinem Rennen im Anschluss war es zwar etwas rutschiger geworden aber dafür von oben trocken. Leider waren wir nur 4 Frauen aber hatten trotzdem unseren Spaß.

Gegen Steffi Paul hatte ich leider keine Chance, kam aber sehr gut mit dem Kurs zurecht und konnte dafür die anderen Konkurrentinnen und einige Masters 2 abschütteln. Platz 2 für mich. Danke an die Panther Cross Serie für das Bild!

Sonntag war dann noch mehr Matsch, diesmal in Braunschweig. Robby machten den Anfang und reihte sich direkt hinter Stephan Warda und Ede ein. Der neue Kurs war echt super, die Stimmung sowieso und selbst wenn es etwas nass und matschig war, beim DC im Süden war es dann doch sehr viel extremer.
Ich erwischte mal wieder keinen guten Start und musste von weiter hinten mitansehen wie Lisa weiter vorne im Wald verschwand. Dafür konnte ich noch ein bisschen mit Silke „kämpfen“ um dann auch ein Loch zu reißen.

So wurde es erneut ein 2. Platz für mich und so langsam Pendel ich mich in den vorderen Rängen des Stevens Cup ein.

Danke Aron Kankel fürs fleißige Fotografieren.
Nächstes WE steht dann Klein Machnow auf dem Programm.
Eure Beni

Share Button