Cyclocross DM in Bensheim von und mit Cordula


Rund 200 Meter und wenige Sekunden nach dem Start lagen alle 21 Frauen noch annähernd nah bei einander. Eine fordere Platzierung war auf dieser Strecke nicht rennentscheidend, denn die 3,4km lange Strecke bot Überholmöglichkeiten genug.

Die Sandpassage wurde gerade in der ersten von 7 Runden von zahlreichen Mitstreiterinnen gelaufen. Beni präsentiert die von Beginn an gute Fahrbarkeit dieses Hindernisses in einwandfreier Manier J.

Nachdem es diesen Hügel erst einmal zu erklimmen galt, kam diese Abfahrt. Ich muss zugeben, auf dem Rad sah es weniger steil aus, als auf diesem Foto.


Die Tage vor dem Rennen hatte der Regen den Boden auf der ganzen Strecke aufgeweicht, geblieben waren teilweise sehr tiefe, zwischenzeitlich gehärtete Spurrillen und tückische Vertiefungen.

Schöne, schnelle Tempopassagen durften nicht fehlen. Zeit zum Erholen blieb dabei natürlich nicht. Auf den zu fahrenden 7  Runden mit etwas über 17km  musste man schon recht genau seinen eigenen Kraftausdauerstatus einschätzen können, um die richtige Belastung zu fahren.

Leider hat es Beni ziemlich früh sturzbedingt aus dem Rennen gerissen. Ich wünsche Ihr dass nichts Schlimmeres passiert ist und das Humpeln nach dem Rennen nur kurzfristig war.

Mein Rennen verlief wirklich gut. Nicht unerheblich werte ich die unzähligen Runden, die ich seit Freitag Nachmittag auf der Strecke in aller Ruhe gedreht habe.

Der Start von der 10. Position (WOHER zum Kuckuck kommen bloß die 5 UCI Punkte???) war holprig, das Herausrutschen aus dem Pedal führte fast zum Sturz.

Recht schnell konnte ich mich auf der 7. Position festsetzen, in Angriffsentfernung auf 6. Leider wurde durch einen Kettenabwurf auf der Sandabfahrt die Lücke nach vorne doch recht groß. Das Risiko, mit maximaler Energie wieder nach vorne zu fahren, um dann erschöpfungsbedingte Fahrfehler zu begehen, wollte ich  nicht eingehen. Der 7. Platz war nach meinem Saisonverlauf viel viel mehr, als ich mir selbst zugetraut habe und ich bin damit total zufrieden.

Das gesamte Wochenende war  total gelungen. Die Infrastruktur der Veranstaltung stimmte, die Strecke und das Wetter waren nach der verschlammten Saison eine unglaubliche Erleichterung und ein großer Spaß. Stephan und ich haben auch neben dem aktiven Sport eine wunderschöne Zeit verbracht. Ganz herzlichen Dank dafür!

Cordula Neudörffer

Share Button