Advent Advent er fährt und rennt

Es war wieder soweit, Hamburg hat gerufen.

Der eigentliche Plan war, am Sonntag den St Pauli Xmas Run mit dem Team zu laufen, doch warum nicht mal einen Stevenscup vor der Linse zu erleben? – Wenn er schon in der Nähe ist, warum dann nicht dran teilnehmen. So ging es am Samstag entspannt mit dem neuen Bike nach Elmshorn. Hier stellte sich bereits beim warmfahren heraus, dass ich wohl nicht mehr ohne Klickpedalen auskommen werde, denn die Plastikdinger gingen mal gar nicht.

Ruhig bleiben am Start, das ist halt kein Lauf hier, dienn ich könnte fallen, was Schmerzen verursacht. Der Flying Dutchman hatte recht, also brav in der U 40 hinten eingeordnet. Die ersten Meter gingen noch ganz gut, da dachte ich sogar „ hey, du bist ja bei denen am Hinterrad“. Naja, das hatte sich bald erledigt, denn es kamen die Probleme. Erstens keinen Halt auf den Pedalen und zweitens sagte der Rücken Hallo. ABER angekommen ist alles. So war es einfach mal eine kleine Lernrunde für mein neues Bike und es waren sogar 3 Runden in denen ich nur zweimal überrundet wurde.

Was ist das Fazit?

Das wird nicht mein letztes Rennen vor der Kamera gewesen sein, beim nächsten Mal aber mit weniger Überrundungen.

Nach dieser Erfahrungen ging es erstmal entspannt ins Hauptquartier, hier stellte sich schon heraus, dass der Rücken doch ein wenig mehr abbekommen hat. Was soll’s Thermacare drauf und wird schon.

Da wir schon mal in Hamburg waren zur Weihnachtszeit ging es direkt zur

Weihnachtsparade, diese ist ein echtes Highlight.

Nach einem ruhigen Abendessen, hieß es ausruhen, denn wann hat man schon mal die Möglichkeit durch ein Stadion zu laufen?

Morgens also auf in die Laufklamotten, bei strahlendem Regen in Hamburg. By the Way habe ich mich gefeiert.. warum ? Naja eigentlich war für den Sonntag geplant den Steelman in Hannover zu laufen. Morgens beim Facebook schauen stellte ich fest, dass in Hannover schön viel Schnee lag. Also alles richtig gemacht.

Nun ging es zum Millerntor Stadion hier trafen wir auf den Rest vom Team. Natürlich alle

weihnachtlich gekleidet.

Es ging direkt beim Start ins das legendäre Stadion durch die Katakomben. Hatte echt schon was.

Der weitere Streckenverlauf führte uns über den Winterdom, der wie ich finde genauso aussieht wie der Sommerdom.

Der weitere Streckenverlauf verlief durch einen echt schönen Park, den Planten un Blomen, in Richtung des Knastes. Ich als Dörfler fand schon, dass das Ding aussah wie aus einem Horrorfilm.

Was ist der Nachteil von 5 Km Rennen ? Genau… Wir waren schon wieder im Ziel.

Ein absolut schöner Run, tolle Medaille und Kinderpunsch erwarteten uns im Ziel.

Nächstes Jahr bin ich wieder dabei mit meinem Stock.

Next Stop Run on Tree

Gruß Olli Diedam

Share Button