Regensburg Triathlon Olympische Distanz_3. Platz AK

Der 29. Tristar-Triathlon war ein Wettbewerb der Superlative.

„Es ist der heißeste und größte Triathlon, den wir jemals hatten“,

sagte Marketingleiter Markus Dolles von Tristar.

Ein ausgebuchtes Starterfeld mit 1.000 Teilnehmern, mit den Staffeln insgesamt 1.200 Teilnehmer, eine Wassertemperatur von 26 Grad im Europakanal – natürlich ohne Neoprenanzug!

Dicht gedrängte Zuschauer entlang der Strecken wollten den Triathlon bei tropischen Temperaturen am 6. August 2018 bei weit über 30 Grad Außentemperatur hautnah verfolgen!

Besonders die Radstrecke mit 15 Prozent Steigung direkt nach dem Schwimmen wurde als extrem schwer eingestuft.

Hier konnte ich meine Stärke am Rad ausspielen und die schnellste Radzeit meiner AK mit 37 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit über die 41km fahren.

Beim Laufen in der Hitze mittags um 12 Uhr galt es dann einen kühlen Kopf zu bewahren und zu trinken, damit man nicht kollabierte.

So konnte ich zufrieden unter 2h 30min finishen, was ich mir vorgenommen hatte.

 

Share Button