GETTING TOUGH THE RACE #3

Wieder einmal stand THE RACE in Rudolstadt an,

wieder einmal die selben Fragen:

„Hab ich mich genügend vorbereitet“ ?
„Sollte ich vielleicht doch nicht starten“ ?
„Halte ich die Kälte durch“ ?

Die Anreise von GT zum GT ist schon nervig genug. Hotel einchecken, runter zum Eventplace, Startunterlagen holen und Angst spüren, wenn du den Walk of Fame sieht, wo du morgen hoffentlich ins Ziel kommst.
Ehrfürchtig die Folterstrecke beäugen…. ZACK, da klopfen einem die ersten befreundeten Mitstreiter auf die Schulter…..
Schmidtie !!!! „Auch schon die Hosen voll“ ?…. Hallo Jan, erster Pirat auch schon da. Manni is noch auf der BAB…
Prerace-Party heute mal sanfter als sonst. Wir werden alt 😀

JUHU…. der Start auf der Kuhwiese. Dieses Jahr mal knapp über dem Gefrierpunkt. (Gefrohrene Kuhfladen sind mir aber eigentlich lieber während der niedrigsten Gangart)

Ab durch die Gräben, schonmal ans Wasser gewöhnen.

Nach reichlich Höhenmetern und POWERBAR-Weingummis, gehts dann ans Eingemachte… Das Freibad

Das Gesicht brennt dir weg, nach dem zweiten Tauchgang… leichte Gleichgewichtsstörungen….

Jetzt noch den Wasserfall (meine persönliche Angst-Hürde) und ab auf den Walk of Fame !…
gefühlte 100 Std Qualen… hab ich mir die Körner auch richtig eingeteilt ?

Hangeln ist ja nicht so mein Ding… nach einem Meter und Absturz, ein kurzer Blick zum Marshall. Ich dachte er nickt meinen Versuch ab….
NIX da !!!! Strafrunde !
Ne ruhige Kugel schieben sieht anders aus…. Man munkelt, dieses Betonkügelchen hätte 50 kg…. Mir kam es vor wie 100

Da der Schmidt aber ein Kampfschwein ist, hats mal wieder geklappt. 5:01… Glücklich, nicht aufgegeben zu haben

AfterraceParty kann steigen „3 PIRATES hoistet the colours“ Jan, Markus, Manni“


Markus Schmidt
Share Button