1. Süderelbe Crosslauf

vor gar nicht langer Zeit, sagte ich noch “ Laufen und ich – das wird nichts !“
Haha, schneller als ich schauen konnte, hat mich die „Laufsucht“ gepackt und ruck zuck ging es dann auch schon an die ersten Anmeldungen.
Darunter auch diese für den 1. Süderelbe Crosslauf in der Neugrabener Heide am 28.1.18.
Nun ja, die Zeit verging und der Termin kam dichter, in mir wuchs die Nervosität, aber auch die Vorfreude auf die Veranstaltung.
Ich meldete mich für die lange Distanz(10,1km)  an, da ich diese ohne Probleme gut laufen kann. Naja, zumindest dachte ich das.
Sonntag Morgen also noch schön Frühstück gegessen und dann  gemütlich Richtung Sportplatz Opferberg gemacht.
Viel zu früh angekommen, hatte ich noch genug Zeit mir alles anzuschauen und die Unterlagen abzuholen.
Schon hier vielen mir die super netten Leute auf. Wirklich Top.
Um 12:15 Uhr sollte also der Startschuss für die 10,1 km Distanz fallen , im Vorfeld lief schon die 5km Distanz.
Dank reichlichem Platz am Start und die netten Gespräche, verging die Zeit nun wie im Flug.
Bei ca. 9 Grad und Sonnenschein, sollte nun mein erster Crosslauf beginnen.
Die Strecke war mit vielen Auf- und Abstiegen ziemlich fordernd,aber außer ein paar Schlammlöchern weitgehend trocken.
Mir wurde ziemlich schnell bewusst, das ist ein anderer Schnack als Kilometer auf der Straße oder nem Waldweg zu fressen.
Anstrengend und landschaftlich der Hammer. Genau das gefiel mir.
Die letzte Runde wurde dann etwas anstrengend, aber es war ja nicht mehr weit.
Und dann war es auch schon geschafft. Endlich im Ziel.
Abgekämpft  und überglücklich bekam ich meine Finisher Medaille.

Im Vorfeld hatte ich mir da keinen Stress gemacht, ich wollte nur nicht als letzter ins Ziel hinken.
Ich wurde 89er in der Gesamtwertung und 15. in meiner Altersklasse.  Nun weiß ich, was ich mehr trainieren muss….. 🙂
Von hier aus ging es wieder zurück zur Sportanlage Opferberg, wo die Siegerehrung und die Verpflegung warteten. Glühwein, Kuchen, Bratwurst usw. konnten hier zu wirklich mehr als fairen Preisen gekauft werden.
Mein Fazit, eine wirklich gelungene Veranstaltung, die bei mir nun die Lust auf Crossläufe geweckt hat. Im nächsten Jahr  werde ich auf jeden Fall wieder versuchen dabei zu sein.
Leider war ich der einzige Pirat bei der Veranstaltung und hoffe der ein oder andere Pirat oder Piratin ist im nächsten Jahr mit dabei.
Nächste Veranstaltung ist nun mit Oliver und Marion der Strong Viking in Fürstenau…..

Euer Pirat Björn Kramer

Share Button